Grundlagen

Grundlagen
Die DRESSO Mehrkornabrichtwerkzeuge enthalten kleinste Diamanten oder gebrochenen Diamant. Die Grösse des Diamantkornes kann im Verhältnis zur Grösse des Scheibenkornes der abzurichtenden Schleifscheibe ausgewählt werden. Der Querschnitt des Diamantkornes übersteigt damit eine gewollte Grösse nicht, so dass praktisch ausschliesslich mit Diamantspitzen gearbeitet wird. Die DRESSO Werkzeuge liefern deshalb während der ganzen Verwendungszeit das Resultat eines neuen und spitzen Korndiamanten. Die Aggregatgrösse richtet sich nach der Dimension der Schleifscheibe.

Vorteile:
≫ Die Arbeitsfläche der Schleifscheibe ist griffiger und frei schneidend
≫ Senkung der Schleifkräfte
≫ Verlängerung der Abrichtintervalle
≫ Hohe Oberflächenqualität bei hoher Schnittigkeit der Schleifscheibe
≫ Hohe Wirtschaftlichkeit durch schnellere Abrichtvorschübe und langer Standzeit (Senkung der Nebenzeiten)
≫ Möglichkeit für scharfkantige Profile an den Schleifscheiben

Grundlagen:
≫ Es ist unbedingt nötig, den Abrichter auf den Schleifprozess abzustimmen.
≫ Eine ausreichende Kühlung ist notwendig. Diese schont den Diamanten und erhöht die Standzeit um ein Vielfaches.
≫ Der Abrichtbetrag ist auf ein Minimum zu beschränken (0.002mm–max. 0.025mm).
≫ Niemals ohne Zustellung über die Schleifscheibe ziehen.
≫ Ein wichtiger Faktor ist die Ermittlung des optimalen Überdeckungsgrades. Dieser ist massgeblich am Resultat des Schleifergebnisses 
     beteiligt. Der Überdeckungsgrad errechnet sich aus dem Produkt der Wirkbreite des Abrichtwerkzeuges und der Drehzahl der
     Schleifscheibe über dem Abrichtvorschub in mm/min.

Überdeckungsgrad:
2  -  3  =  Schruppschleifen                                           ud  -  Überdeckungsgrad
3  -  4  =  Universalschleifen bd  -  Wirkbreite des Abrichtwerkzeuges [mm]
4  -  6  =  Schlichten ns  -  Drehzahl der Schleifscheibe [min-1]
 >  6  =  Feinstschleifen vd  -  Abrichtvorschub [mm/min]

vd  =  bd . ns / ud
ud  =  bd . ns / vd
udmax  =  Schleifscheibenkörnung [usmesh] / 15

uberdeckungsgrad
Achtung! Wenn bei Mehrkornaggregaten bd>3mm, dann ist die Wirkbreite mit 35% zu berücksichtigen (d.h. bd=d/3), da der wirkende Kornanteil geringer ist als die effektive Wirkbreite.